Portugal

Naturschätze und Kulturreichtum

An Portugal verliert jeder Urlauber sofort sein Herz. Das sonnige Land in Südeuropa ist mehr als ein bezaubernder Badeort am Atlantik. Kulturliebhaber und Gourmets genießen dort ganze neue Erfahrungen. Die Hauptstadt Lissabon am Tejo-Fluss weiß sämtliche Sinne zu verführen. Sie blickt auf eine vielfältige Geschichte zurück und vereint heute ihr kulturelles Erbe mit eindrucksvollen Elementen der Moderne. Die bunten Häuserfassaden, die historische Straßenbahn sowie das Castelo, das auf dem Hügel der malerischen Altstadt thront, nehmen Urlauber auf eine Zeitreise mit. Die märchenhaften Gassen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch von gemütlichen Tavernen geprägt, in denen kulinarischer Genuss mit authentischer Fado-Musik begleitet wird. Neben köstlichen Petiscos-Verkostungen sind die süßen Pastéis de Nata ein Aushängeschild portugiesischer Küche.

Als Heimat des aromatischen Portweins ist die Küstenstadt Porto Portugals begehrenswerteste Weinregion, für Kenner wie Entdecker. Vor allem an den Weinterrassen entlang des Flusses Douro munden die edlen Tropfen wie sonst nirgendwo.

Ob privat oder im Zuge einer Gruppenreise, Portugal ist mehr als die Summe seiner Urlaubsfreuden. Kultur, Genuss, Natur und Badespaß schaffen ein Erlebnis, das so in Europa einzigartig ist.

Die Hauptstadt Lissabon lockt mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und malerischen Kulissen, was jedoch längst nicht alles ist. Luxus trifft dort auf authentische Lebensart.

Zu den wichtigsten Wahrzeichen Lissabons zählen die Christo Rei Statue, die nach dem Vorbild der weltberühmten Christusstatue in Rio de Janeiro erbaut wurde. Gleich daneben liegt die Brücke des 25. Aprils, die sich über den Fluss Tejo erstreckt, ein modernes Monument. Der ehemalige Torre de Belém ist heute Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Einen unvergleichlichen Blick auf die Altstadt und ihre Sehenswürdigkeiten bietet das Castello de São Jorge, eine historische Festungsanlage aus dem 11. Jahrhundert. Überhaupt ist die Altstadt Alfama einer der malerischsten Orte Lissabons. Die stilvollste Art, die Hauptstadt zu erkunden, ist selbstverständlich an Bord der Straßenbahn Eléctrico 28, die selbst ein Stück Geschichte darstellt. Die modernen Straßenbahnlinien verkehren heutzutage häufig am Rossio. Einst der wichtigste Handelsplatz Lissabons im Mittelalter, ist der Rossio noch immer ein beliebter Treffpunkt mit bezaubernder Kulisse, geprägt von Statuen, Säulen und Brunnen.

Im Stadtteil Bélem werden die köstlichsten Pasteis de Nata Lissabons gebacken. Die süßen Puddingtörtchen schmecken dort unvergleichlich.

Für Weinkenner tut sich in Porto das Paradies auf. Ob auf einem sonnigen Weingut oder im traditionellen Portwein-Keller, Liebhaber des edlen Tropfens erwartet dort eine einzigartige Genussreise. Eine Verkostung an den Weinterrassen, die den pittoresken Fluss im Douro-Tal umgeben von Wäldern und Dörfchen säumen, wird zum unvergesslichen Moment. Dort bietet sich außerdem die einmalige Gelegenheit auf eine traditionelle Rabelo-Bootsfahrt, bei der Weinfässer transportiert werden.

Eine Petiscos-Tour – kleine landestypische Köstlichkeiten , die den spanischen Tapas nachempfunden ist, rundet das Gourmet-Erlebnis ab.

Neben kulinarischen Genüssen kommen in Porto die Kultur nicht zu kurz. Die historische Altstadt Ribeira gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein ganz besonderes Juwel ist die Buchhandlung Lello & Irmão mit ihrer neogotischen Bauweise. Umliegende Städte der Region wissen ebenfalls zu entzücken. An der Mündung des Flusses Lima liegt das Schloss Viana do Castello der gleichnamigen Stadt, umgeben von wunderschönen Häusern und Fresken. Nahe Vila Reale liegt der barocke Mateuspalast aus dem frühen 18. Jahrhundert. Das mittelalterliche Zentrum von Guimarães beeindruckt gut erhaltener Bausubstanz.